Adventures in Azeroth

Albtraumwälder

Brill

Nihilion wurde nach Unterstadt entsannt um seinen Bericht über das Kloster abzuliefern. Derweil werden die Lebenden, Alyssa, Hulk und Takajin, angeheuert, um in den Albtraumwäldern nach verschwundenen Apothekern zu suchen.

Albtraumwälder, Südlich von Deathknell

[3 Tage dauerte das abenteuer der 3]

Die Albtraumwälder bieten den Dreien durchaus einen schrecklichen Ablick. Sie stoßen auf zerfetzte Leichenteile, ehemals Verlassene und unheimliche Spuren führen sie in eine Höhle. Ein beißender Geruch steigt ihnen in die Nase und eine weitere Leiche eines Apothekers wird offenbar. Zur näheren Untersuchung geht Alyssa an den Leichnam und wird dann von einem abscheulichen Tier angesprungen. Es hat Ähnlichkeit mit einem der Schattenhunde wie sie hier heimisch sind, allerdings sind überall Pusteln und und Blasen die sich ausweiten und wieder zusammen ziehn. Der Sabber ist grün.
Das Kampf ist hart und Alyssa wäre fast zu ihren Schopfern geschickt worden, doch Takajin holt sie von der Schwelle des Todes wieder ins Leben zurück, nachdem der Hund besiegt wurde.

Bei weiterer Erkundung der Höhle, stoßen die Helden auf ein kleines Alchemielabor. Hier sind Tiere in Käfige gesperrt und es treiben sich ein paar vermummte Gestalten an den Tischen rum. Ein weiterer Kampf entsteht und Takajin erkennt sie später als Agenten der Geißel, da sie auch die Insignien derer tragen. Der Kult der Verdammten hat augenscheinlich Seuchenexperimente an den Tieren durchgeführt und sie stärker werden lassen.
Damit das Alchmiezeug den Verlassenen nicht in die Hände fällt, entscheidet Takajin sich dafür, das alles zu zerstören, schließlich trauen sie weder Geißel noch den Verlassenen.

Brill

Die Helden berichten von den Vorfällen. Hulk verplattert sich, das die Alchemieanlage zerstört wurde.

[400 AP] für Hulk, Takajin und Alyssa

Comments

Corak

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.